Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
Tel.: +49(0)06564 69(0), Mail: [email protected]

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Prümzurlayer Straße 2, D-54666 Irrel
Tel.: +49(0) 06525 79(0), Mail: [email protected]

Büros der VG-Verwaltung Südeifel sind Freitag,
8. Juli 2022,
wegen Betriebsausflug geschlossen!!!


Meldeamt Neuerburg und Irrel:

nur nach Terminvereinbarung

mittwochnachmittags geschlossen

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:

Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm – das sind 5 Verbandsgemeinden, 233 Ortsgemeinden und die Stadt Bitburg. Eine Region, die ihre Zukunft in die Hand nimmt und sich im Standortwettbewerb positionieren will. Eine Region, die attraktiv sein möchte für alteingesessene sowie neue Einwohnerinnen und Einwohner, für etablierte heimische und neue Unternehmen. Das Ziel ist, ein guter Ort für private Investitionen zu sein und eine lebenswerte sowie innovative Region zum Wohnen und Arbeiten, bestens ausgestattet mit öffentlichen Institutionen sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen.

Einladung zur Regionalkonferenz in der VG Südeifel am Montag, 18. Juli 2022, 18.00 Uhr im DGH Utscheid
Landrat Andreas Kruppert lädt gemeinsam mit Bürgermeister Moritz Petry die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Südeifel dazu ein, bei der am 18. Juli 2022 im DGH Utscheid stattfindenden Regionalkonferenz über wichtige Zukunftsthemen, wie Klimaschutz, Digitalisierung oder Mobilität, zu sprechen. Es geht um nicht weniger als die Frage: Wie bleibt der Eifelkreis Bitburg-Prüm, und somit auch die Verbandsgemeinde Südeifel, in Zukunft eine lebenswerte und attraktive Region für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Investoren?

Ihre Meinung ist uns wichtig. Melden Sie sich daher gerne weiterhin für die Regionalkonferenz in der Verbandsgemeinde Südeifel an!
Per Email unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über: www.zukunft-eifelkreis.de/regionalkonferenzen

Weiterlesen: Regionalkonferenz VG Südeifel am 18.07.2022 in Utscheid

Grundsteuerreform - Service für Erklärung zur Feststellung der Grundsteuerwerte
Unterstützung der Erklärungsabgabe durch Informationsschreiben und Ausfüllhilfe


Eigentümerinnen und Eigentümer von unbebauten und bebauten Grundstücken sowie von Betrieben der Land- und Forstwirtschaft einschließlich verpachteter Ländereien sind durch öffentliche Bekanntmachung des Bundesfinanzministeriums vom 30. März 2022 aufgefordert, alle zur Feststellung des Grundsteuerwerts erforderlichen Angaben nach den Verhältnissen vom Hauptfeststellungszeitpunkt 1. Januar 2022 anhand einer sog. Feststellungserklärung dem jeweils zuständigen Finanzamt zuzuleiten.
Die Erklärungen sind elektronisch zu übermitteln. Dies kann ab dem 1. Juli 2022 kostenlos über das Steuerportal MeinELSTER erfolgen. Nur in besonderen Ausnahmen (sog. Härtefallregelung) ist die Abgabe in Papierform möglich. Hierüber entscheidet das zuständige Finanzamt. Die Frist zur Abgabe der Feststellungserklärung endet am 31. Oktober 2022.

Finanzämter raten, zunächst Informationsschreiben abzuwarten

Als Service sendet die Steuerverwaltung Rheinland-Pfalz den Eigentümerinnen und Eigentümern von Grundbesitz im Regelfall ein Informationsschreiben zu. Diesem Schreiben sind die der Steuerverwaltung vorliegenden Liegenschafts-/Geobasisdaten zum jeweiligen Grundbesitz beigefügt (sog. Datenstammblatt; siehe nachstehende Auflistung). Vor diesem Hintergrund empfehlen die Finanzämter den Erklärungspflichtigen, zunächst diese Ausfüllhilfe abzuwarten.

Weiterlesen: Sie haben Grundbesitzt? Jetzt Erklärung beim Finanzamt abgeben

Seit dem 04. April ist das Hallenbad in Irrel wieder geöffnet.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten:

Montag:    14:00-14:45     Wassergymnastik (Einlass 13:45 Uhr)
        15:00-19:15    Allgemeines Schwimmen
        19:15-20:00    Wassergymnastik
        20:00-21:00    Allgemeines Schwimmen

Dienstag:    06:30-08:00    Frühschwimmen(keine Kasse, nur mit Karte)
        17:00-21:00    Allgemeines Schwimmen

Weiterlesen: Hallenbad Irrel wieder geöffnet

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nahmen an den Abschlussveranstaltungen im Zukunfts-Check Dorf der Ortsgemeinden Körperich und Koxhausen am 07.04.2022 teil. Nach den letzten Abschlussveranstaltungen im Herbst/Winter 2019 mit den Gemeinden Berkoth, Hütten, Sevenig b. Nbg. und Geichlingen sowie einigen wenigen Abschlüssen im „Corona-Jahr 2020“ mit Bauler, Roth a.d. Our, Gemünd und Rodershausen konnte nun nach der langen, Pandemie bedingten Pause im Jahr 2021 endlich wieder der Faden im „Dorfcheck“ aufgenommen werden.

Abschlussveranstaltung Zukunfts-Check KoxhausenAbschlussveranstaltung Zukunfts-Check Körperich
 











Die Begeisterung war den Teilnehmern anzusehen, die das Zusammenkommen der Arbeitskreismitglieder sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern unter deutlich verringerten Corona-Schutzmaßnahmen sichtlich genossen.

Nach einer Vorstellung der Vorgehensweise und Inhalte im Projekt wurden die Ergebnisse mit den Maßnahmenplänen für kurz-, mittel- und langfristig zu realisierende Vorhaben präsentiert sowie Danksagungen an die engagierten Bürgerinnen und Bürger in den Arbeitskreisen ausgesprochen.

Weiterlesen: Körperich und Koxhausen erfolgreich im „Zukunfts-Check Dorf“

Sie haben Menschen aus der Ukraine aufgenommen oder kümmern sich um Menschen aus der Ukraine. Das ist eine große Verantwortung. Danke dafür!

Die folgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über nun wichtige Fragen.

Wie und wo werden Vertriebene aus der Ukraine angemeldet?
Bis wann muss die Anmeldung der Vertriebenen erfolgen?
Welche Unterlagen/Papiere werden für die Erstanmeldung benötigt?

Auf diese und vielen weitere Fragen bekommen Sie Antworten in der CHECKLISTE (Stand 12.04.2022)
für Privatpersonen und Ehrenamtliche zur Unterstützung Vertriebener aus der Ukraine, die Sie hier herunterladen können.

Ministerium für Familie, Frauen, Kultur
und Integration Rheinland-Pfalz

Die Provinzial Versicherung fördert in ihrem Geschäftsgebiet Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Gefahren, insbesondere den Feuerschutz und die Brandsicherheit. Daher unterstützt sie die Freiwillige Feuerwehren mit einem finanziellen Zuschuss in Höhe von 2.600,00 Euro.
Geschäftsstellenleiter Franz-Josef Aßmuth und Thomas Crames von der Provinzial in Irrel überreichen einen Scheck über 2.600 Euro an Bürgermeister Moritz Petry
Die Provinzial Versicherung hat vielerorts bei der Gründung der Freiwilligen Feuerwehren Pate gestanden. Nicht nur aus dieser traditionellen Verbindung heraus, sondern auch zur Verbesserung des Brandschutzes in unserem Geschäftsgebiet wird auch heute noch ein enges Verhältnis zwischen beiden Partnern gepflegt. Denn angesichts leerer öffentlicher Kassen ist es für die Freiwilligen Feuerwehren immer schwieriger, den hohen Ausrüstungsstandard der Wehr zum Wohle der Bürger zu gewährleisten.

Die Geschäftsstellenleiter Franz-Josef Aßmuth und Thomas Crames aus Irrel überreichen stellvertretend für die Provinzial-Versicherung einen Scheck über 2.600,00 Euro an den Bürgermeister der VG Südeifel, Herrn Moritz Petry. Sie danken den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren für die selbstlose Einsatzbereitschaft zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger.

Klimaschutz geht uns alle an - bringen Sie Ihr lokales Wissen ein!
Online-Auftaktveranstaltung Integriertes Klimaschutzkonzept 17.03.2022 VG Südeifel


Wo steht die VG Südeifel beim Klimaschutz? Welche Klimaschutzmaßnahmen wünschen Sie sich vor Ort? Wie können Sie den Klimaschutz mitgestalten?

Um diese Fragen zu beantworten, wird derzeit im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative ein integriertes Klimaschutzkonzept für den Eifelkreis Bitburg-Prüm sowie für die Stadt Bitburg, die Verbandsgemeinden Arzfeld, Bitburger Land, Speicher und Südeifel und die 196 zugehörigen Gemeinden erstellt. Durch diese Kooperation können Herausforderungen, Maßnahmen sowie Potenziale über kommunale Grenzen hinweg erfasst und in eine gemeinsame Strategie zusammengeführt werden.

Die Entwicklung dieser gemeinsamen Strategie braucht das Engagement der Kommunen, der Unternehmen und aller Bürger:innen. Aus diesem Grund laden wir Sie herzlich zur digitalen öffentlichen Auftaktveranstaltung für die VG Südeifel am 17.03.2022 um 19:00 Uhr ein!

Machen Sie mit und informieren Sie sich bei den Auftaktveranstaltungen über die Energie- und Treibhausgasbilanz sowie die Klimaschutzpotenziale vor Ort. Dabei werden wir in themenspezifischen Workshops mit Ihnen gemeinsam Handlungsbedarfe und Lösungsideen für eine klimafreundliche Zukunft entwickeln.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge!
Einladung zur Online-Auftaktveranstaltung Integriertes Klimaschutzkonzept - VG Südeifel 17.03.2022
Alle Auftaktveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept im Eifelkreis


Anmelden und mitgestalten!
>> zur Anmeldung Auftaktveranstaltung - VG Südeifel 17.03.2022

Weiterlesen: Klimaschutzkonzept VG Südeifel - Auftaktveranstaltung 17.03.2022

Die Einwohnermeldeämter der Verbandsgemeinde Südeifel an den Standorten in Irrel, Körperich und Neuerburg erledigen alle Bürgeranliegen innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung.

Die Terminvereinbarung kann bequem Online oder telefonisch erfolgen:
Online-Termine oder anrufen unter:  06564 / 69-12260

Benötigte Unterlagen:
Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Terminbuchung über die benötigten Unterlagen und Nachweise, ohne die wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten können. Alle wichtigen Infos zu unseren Angeboten im Einwohnermeldeamt sowie den erforderlichen Unterlagen finden Sie vorab unter www.suedeifel.de in der Rubrik „Bürgerservice“. Bitte beachten Sie auch unbedingt alle Informationen in der späteren Bestätigungsmail (nach Terminbuchung).

Weiterlesen: Terminvereinbarungen im Einwohnermeldeamt erforderlich

Erneuerbare Energien Neuerburger Land EENL AöR (EENL AöR)

Kabeltrassenplanung

Derzeit werden auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Südeifel verschiedene Photovoltaikfrei-flächenanlagenprojekte umgesetzt. Der über diese Photovoltaikanlagen gewonnene Strom muss über Kabeltrassen zu einem vom Netzbetreiber (Westnetz) zur Verfügung gestellten Einspeisepunkt transportiert werden. Nachfolgend veröffentlichen wir den Planungstand der Kabeltrasse. Der Projektentwickler WESGREEN ist bereit, weitere Projekte, die ebenfalls am Umspannwerk in Sinspelt / Mettendorf den gewonnenen Strom einspeisen, in die Kabeltrasse aufzunehmen. Abb. 1: Kabeltrasse Affler - Obergeckler


Durch folgende Gemarkungen führt die Kabeltrasse:
Affler, Sevenig, Dauwelshausen, Rodershausen, Bauler, Scheitenkorb, Karlshausen Herbstmühle Koxhausen, Neuerburg, Muxerath, Obergeckler, Niedergeckler, Mettendorf, Sinspelt, Niederraden, Utscheid, Weidingen

Die Trassenführung ist wie nachfolgend dargestellt in Planung:

Weiterlesen: Photovoltaik-Freiflaechenanlagen