Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
Tel.: +49(0)06564 69(0), Mail: [email protected]

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Prümzurlayer Straße 2, D-54666 Irrel
Tel.: +49(0) 06525 79(0), Mail: [email protected]

Meldeamt Neuerburg und Irrel:
nur nach Terminvereinbarung

mittwochnachmittags geschlossen

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:

Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Die am Mittwoch, 25.03.2020 geplante Jagdgenossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Karlshausen-Herbstmühle kann aufgrund des Versammlungsverbotes nicht durchgeführt werden.

Ein neuer Termin ist noch nicht planbar.

Danke für Ihr Verständnis!
 
Karlshausen, 25.03.2020
Horst Emonts, Jagdvorsteher

Bedingt durch den aktuellen Unterrichtsausfall bis voraussichtlich 20. April 2020  findet derzeit keine Mittagsverpflegung in den Grundschulen der Verbandsgemeinde Südeifel statt. Seitens des Schulträgers wird die Abbuchung der Abschlagspauschale für den Monat April ausgesetzt. Abhängig vom Schulbetrieb im April erfolgt eine ordnungsgemäße Abrechnung im Monat Mai.

Dies betrifft folgende Schulen:
• Grundschule Bollendorf
• Grundschule Karlshausen
• Grundschule St. Hubertus Körperich

Die Hildegardis-Grundschule Mettendorf ist von dieser Regelung ausgenommen. Diese Grundschule wird unmittelbar durch einen Caterer abgewickelt.

Verbandsgemeindeverwaltung Südeifel
Fachbereich 2 - Bürgerdienste

Aufgrund der besonderen Situation können persönliche Vorsprachen nur in besonderen, dringenden
 und nicht aufschiebbaren Ausnahmesituationen nach telefonischer Vereinbarung erfolgen.

An-und Ummeldungen sind auch schriftlich möglich.

Die Formulare finden Sie auf der Homepage der VG Südeifel unter nachfolgendem Link:
www.suedeifelinfo.de

Hier sind auch die Dokumente genannt, die Sie einer An- oder Ummeldung beifügen müssen.
Das Einwohnermeldeamt ist derzeit am besten über  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Die Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes bedanken sich für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Eifelkreis Bitburg-Prüm hat nach den Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz  eine Allgemeinverfügung erlassen, die weitere starke Einschränkungen in unserem Alltag mit sich bringt. Die Allgemeinverfügung ist im Innenteil des Mitteilungsblattes abgedruckt. Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger dringend darum, die Allgemeinverfügung zu beachten und die Anweisungen zu befolgen.

Auch die im Mitteilungsblatt angekündigten Veranstaltungen der Gemeinden und Vereine wurden vor diesem Hintergrund durch die Verantwortlichen abgesagt!

Die angeordneten Maßnahmen der Behörden gegen die Ausbreitung des Corona-Virus dienen nur einem Ziel: die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen, insbesondere ältere und hilfsbedürftige Menschen sowie Personen mit Vorerkrankungen.

Bitte überprüfen Sie selbst, für welche unaufschiebbaren Dinge Sie und ihre Familien ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Ich bitte Sie inständig, sich auch im Freien nicht in Gruppen zu bewegen und auch Kinder nicht in Gruppen zusammen
spielen zu lassen. Aus wichtigem Grund wurden auch die Spielplätze geschlossen.

Zeigen Sie sich in dieser schwierigen Zeit  solidarisch mit den vielen Menschen, die sich jetzt aufopferungsvoll in den Dienst der Allgemeinheit stellen, seien es die Ärzte, das Pflegepersonal, die Sanitätsdienste und sonstigen Institutionen und Unternehmen die unsere Versorgung sichern, aber auch mit den  vielen ehrenamtlichen Helfern in ihren Gemeinden.

Weiterlesen: Bürgerinformationen zum Coronavirus 20.03.2020

Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber des Felsenlands Südeifel,
sehr geehrte Damen und Herren,

in der derzeitigen Ausnahmesituation stellen sich ständig neue Fragen und oft ist es gar nicht möglich, schnell verbindliche Antworten zu erhalten. Für viele von Ihnen ist aktuell die Rechtssituation im Fall von kurzfristigen Stornierungen ein wichtiges Thema. Da das Robert-Koch-Institut gestern die Gefährdungslage für Deutschland als hoch eingestuft hat und ein Verbot von Übernachtungen zu touristischen Zwecken angeordnet wurde, gibt es dazu nun kurzfristig genauere Informationen.

Gestern Nachmittag hat der Deutsche Tourismusverband (DTV) Antworten auf die wichtigsten Fragen veröffentlicht, die Sie unter dem folgenden Link finden:
DTV - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Viele weitere Organisationen und Verbände veröffentlichen täglich aktuell Informationen und Handreichungen für touristische Leistungsträger, insbesondere auch zu Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten, arbeitsrechtlichen Regelungen etc.

Weiterlesen: Informationen für Gastgeber im Felsenland Südeifel

Mitbürger, die diese Aktionen unterstützen möchten, sind herzlich willkommen, jede helfende Hand wird benötigt! Bitte melden Sie sich bei Ihrem Ortsbürgermeister/ Ihrer Ortsbürgermeisterin oder bei den genannten Ansprechpartnern vor Ort.

Wir freuen uns über die gelebte Nachbarschaftshilfe folgender Orte:


Alsdorf
Koordination der HIlfsinitiative zur Corona-Krise
Ansprechpartner: Ortsbürgermeister Manfred Heinen
Tel.: 06568/ 7638

Berkoth
Initiative Gemeinde Berkoth
Ansprechpartner: Ortsbürgermeister Patrick Bretz
Tel.: 06564/ 960685 oder Mobil.: 0170/ 2062701; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bollendorf
Nachbarschaftshilfe der Gemeinde Bollendorf
Ansprechpartner: Agathe Hunewald
Tel.: 06526/ 9332774 (täglich 9:00 bis 18:00 Uhr)

Echternacherbrück
Gemeinde Echternacherbrück unterstützt und hilft allen älteren Mitbürgern
Ansprechpartner beim Einkauf und sonstigen Gefälligkeiten sind:

Weiterlesen: Liste der Corona-Initiativen in den Ortsgemeinden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

um die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie zu verlangsamen wurden unter anderem die nachfolgenden Maßnahmen von Bund, Land und den zuständigen Kommunen verfügt.

  • Alle Schulen und Kindertagesstätten im Land wurden zunächst bis zum 17. April 2020 geschlossen. Die betroffenen Eltern werden gebeten, die Betreuung der Kinder selbst zu organisieren. Eine Notbetreuung, über die wir gesondert informieren, wird eingerichtet.
     
  • Die Durchführung aller Veranstaltungen ab 75 Personen wurde untersagt.
     
  • Alle Sporthallen und Sportstätten der Verbandsgemeinde Südeifel sowie das Hallenbad in Irrel wurden geschlossen.
     
  • Die Kurse der Volkshochschule wurden unterbrochen.
     
  • Aus Gründen des Präventionsschutzes bitte ich von persönlichen Vorsprachen an unseren Verwaltungsstandorten in Neuerburg, Irrel und Körperich einschließlich der Südeifelwerke abzusehen. Zuerst soll die Möglichkeit der telefonischen Auskunft genutzt werden oder der Weg über E-Mail. Bei notwendigen persönlichen Terminen ist eine vorherige Absprache auf den genannten Wegen mit dem Sachbearbeiter erforderlich.

Die Verwaltung ist für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Weiterlesen: Bürgerinformationen zum Coronavirus 16.03.2020

Liebe Eltern,

seit letzten Freitag (13.03.2020) hat die Landesregierung verfügt, alle Kitas und Grundschulen im Land bis zum Ende der Osterferien am 17.4.2020 zu schließen. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus auch in unserer Verbandsgemeinde mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einzudämmen. Trotzdem werden Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer eine Notfallbetreuung in den Einrichtungen ab heute aufbauen.

Darauf zurückgreifen sollen ausschließlich Eltern, die wichtigen Berufen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung nachgehen. Dazu zählen u.a. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und JVAs, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Eltern, die diese Notfallbetreuung in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte telefonisch an die jeweilige Kita oder Schule. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir einen geltend gemachten Anspruch sehr restriktiv prüfen müssen. Uns ist bewusst, dass die Situation jeden vor große Herausforderungen stellt.

Weiterlesen: Information vom 16.03.2020 für alle Eltern von Kindern in Kitas und Grundschulen der...

Die Zahlen der Coronavirus-Fälle haben sich seit Freitag letzter Woche in Deutschland verdoppelt. Inzwischen ist auch ein erster bestätigter Corona-Fall bei einer Person aus dem Eifelkreis festgestellt worden (zum Artikel "erster bestätigter Corona-Fall im Eifelkreis")

Wichtig ist jetzt, auch Ansteckungsketten innerhalb von Deutschland und den Menschen hier zu unterbrechen. Deshalb rät das Gesundheitsamt des Eifelkreises dazu, alle Veranstaltungen, die nicht dringend erforderlich sind, in die wärmere Jahreszeit zu verschieben.

Fachleute hoffen, dass bis zum Herbst/Winter 2020, wenn die zweite Welle des Virus erwartet wird, ein Impfstoff bereitsteht. Deshalb gilt es, die erste Welle zu verhindern, wenigstens zu verzögern.

Die Kreisverwaltung bittet Vereine und Institutionen, Jahreshauptversammlungen oder Treffen zu verschieben, idealerweise in die wärmere Jahreszeit ab Mai/Juni oder den Sommer. Auch Konzerte, Theatervorführungen und andere öffentliche Veranstaltungen sollten verschoben werden.

Weiterlesen: Gesundheitsamt des Eifelkreises rät, Veranstaltungen zu verschieben

Zum Jahresende 2019 verabschiedete Bürgermeister Moritz Petry die langjährigen Mitarbeiter Arthur Schramen und Irmgard Paulus in den wohlverdienten Ruhestand.

Arthur Schramen war seit dem 1. August 1972 bei der Verbandsgemeindeverwaltung beschäftigt. In seiner über 47-jährigen Betriebszugehörigkeit war er in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten war er zunächst bei der Bau- und Wirtschaftsabteilung beschäftigt. Es folgten Stationen Bürgermeister Moritz Petry verabschiedet die langjährigen Mitarbeiter Arthur Schramen (mitte rechts) und Irmgard Paulus (mitte links)im Bereich Tourismus  und zuletzt als Sachbearbeiter für  Steuern und Abgaben in der Finanzabteilung.

Irmgard Paulus trat 2004 in den Dienst der Verbandsgemeindeverwaltung. Als Buchhalterin war sie für die kaufmännischen Betriebe der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden zuständig.

Bürgermeister Petry bedankte sich bei den beiden ausscheidenden Mitarbeitern für ihre langjährige betriebliche Treue zur Verbandsgemeindeverwaltung und wünschte ihnen  alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Den guten Wünschen schloss sich Personalratsvorsitzender Ralf Grün an. Er  bedankte sich bei zukünftigen Rentnern für das gute kollegiale Miteinander in den vergangenen Jahren.