Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
Tel.: +49(0)06564 69(0), Mail: [email protected]

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Prümzurlayer Straße 2, D-54666 Irrel
Tel.: +49(0) 06525 79(0), Mail: [email protected]

Diese Webseite wird in Kürze abgeschaltet!!!
Neu unter: www.vg-suedeifel.de

Meldeämter Nbg./ Irrel nur mit Termin
und Mittwochnachmittag geschlossen

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr
Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr


Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Liebe Gastgeberinnen und Gastgeber des Felsenlands Südeifel,
sehr geehrte Damen und Herren,

in der derzeitigen Ausnahmesituation stellen sich ständig neue Fragen und oft ist es gar nicht möglich, schnell verbindliche Antworten zu erhalten. Für viele von Ihnen ist aktuell die Rechtssituation im Fall von kurzfristigen Stornierungen ein wichtiges Thema. Da das Robert-Koch-Institut gestern die Gefährdungslage für Deutschland als hoch eingestuft hat und ein Verbot von Übernachtungen zu touristischen Zwecken angeordnet wurde, gibt es dazu nun kurzfristig genauere Informationen.

Gestern Nachmittag hat der Deutsche Tourismusverband (DTV) Antworten auf die wichtigsten Fragen veröffentlicht, die Sie unter dem folgenden Link finden:
DTV - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Viele weitere Organisationen und Verbände veröffentlichen täglich aktuell Informationen und Handreichungen für touristische Leistungsträger, insbesondere auch zu Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten, arbeitsrechtlichen Regelungen etc.

Weiterlesen: Informationen für Gastgeber im Felsenland Südeifel

Mitbürger, die diese Aktionen unterstützen möchten, sind herzlich willkommen, jede helfende Hand wird benötigt! Bitte melden Sie sich bei Ihrem Ortsbürgermeister/ Ihrer Ortsbürgermeisterin oder bei den genannten Ansprechpartnern vor Ort.

Wir freuen uns über die gelebte Nachbarschaftshilfe folgender Orte:


Alsdorf
Koordination der HIlfsinitiative zur Corona-Krise
Ansprechpartner: Ortsbürgermeister Manfred Heinen
Tel.: 06568/ 7638

Berkoth
Initiative Gemeinde Berkoth
Ansprechpartner: Ortsbürgermeister Patrick Bretz
Tel.: 06564/ 960685 oder Mobil.: 0170/ 2062701; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bollendorf
Nachbarschaftshilfe der Gemeinde Bollendorf
Ansprechpartner: Agathe Hunewald
Tel.: 06526/ 9332774 (täglich 9:00 bis 18:00 Uhr)

Echternacherbrück
Gemeinde Echternacherbrück unterstützt und hilft allen älteren Mitbürgern
Ansprechpartner beim Einkauf und sonstigen Gefälligkeiten sind:

Weiterlesen: Liste der Corona-Initiativen in den Ortsgemeinden

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

um die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie zu verlangsamen wurden unter anderem die nachfolgenden Maßnahmen von Bund, Land und den zuständigen Kommunen verfügt.

  • Alle Schulen und Kindertagesstätten im Land wurden zunächst bis zum 17. April 2020 geschlossen. Die betroffenen Eltern werden gebeten, die Betreuung der Kinder selbst zu organisieren. Eine Notbetreuung, über die wir gesondert informieren, wird eingerichtet.
     
  • Die Durchführung aller Veranstaltungen ab 75 Personen wurde untersagt.
     
  • Alle Sporthallen und Sportstätten der Verbandsgemeinde Südeifel sowie das Hallenbad in Irrel wurden geschlossen.
     
  • Die Kurse der Volkshochschule wurden unterbrochen.
     
  • Aus Gründen des Präventionsschutzes bitte ich von persönlichen Vorsprachen an unseren Verwaltungsstandorten in Neuerburg, Irrel und Körperich einschließlich der Südeifelwerke abzusehen. Zuerst soll die Möglichkeit der telefonischen Auskunft genutzt werden oder der Weg über E-Mail. Bei notwendigen persönlichen Terminen ist eine vorherige Absprache auf den genannten Wegen mit dem Sachbearbeiter erforderlich.

Die Verwaltung ist für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

Weiterlesen: Bürgerinformationen zum Coronavirus 16.03.2020

Liebe Eltern,

seit letzten Freitag (13.03.2020) hat die Landesregierung verfügt, alle Kitas und Grundschulen im Land bis zum Ende der Osterferien am 17.4.2020 zu schließen. Diese Maßnahme soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus auch in unserer Verbandsgemeinde mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einzudämmen. Trotzdem werden Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer eine Notfallbetreuung in den Einrichtungen ab heute aufbauen.

Darauf zurückgreifen sollen ausschließlich Eltern, die wichtigen Berufen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung nachgehen. Dazu zählen u.a. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und JVAs, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung.

Eltern, die diese Notfallbetreuung in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte telefonisch an die jeweilige Kita oder Schule. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir einen geltend gemachten Anspruch sehr restriktiv prüfen müssen. Uns ist bewusst, dass die Situation jeden vor große Herausforderungen stellt.

Weiterlesen: Information vom 16.03.2020 für alle Eltern von Kindern in Kitas und Grundschulen der...

Die Zahlen der Coronavirus-Fälle haben sich seit Freitag letzter Woche in Deutschland verdoppelt. Inzwischen ist auch ein erster bestätigter Corona-Fall bei einer Person aus dem Eifelkreis festgestellt worden (zum Artikel "erster bestätigter Corona-Fall im Eifelkreis")

Wichtig ist jetzt, auch Ansteckungsketten innerhalb von Deutschland und den Menschen hier zu unterbrechen. Deshalb rät das Gesundheitsamt des Eifelkreises dazu, alle Veranstaltungen, die nicht dringend erforderlich sind, in die wärmere Jahreszeit zu verschieben.

Fachleute hoffen, dass bis zum Herbst/Winter 2020, wenn die zweite Welle des Virus erwartet wird, ein Impfstoff bereitsteht. Deshalb gilt es, die erste Welle zu verhindern, wenigstens zu verzögern.

Die Kreisverwaltung bittet Vereine und Institutionen, Jahreshauptversammlungen oder Treffen zu verschieben, idealerweise in die wärmere Jahreszeit ab Mai/Juni oder den Sommer. Auch Konzerte, Theatervorführungen und andere öffentliche Veranstaltungen sollten verschoben werden.

Weiterlesen: Gesundheitsamt des Eifelkreises rät, Veranstaltungen zu verschieben

Zum Jahresende 2019 verabschiedete Bürgermeister Moritz Petry die langjährigen Mitarbeiter Arthur Schramen und Irmgard Paulus in den wohlverdienten Ruhestand.

Arthur Schramen war seit dem 1. August 1972 bei der Verbandsgemeindeverwaltung beschäftigt. In seiner über 47-jährigen Betriebszugehörigkeit war er in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten war er zunächst bei der Bau- und Wirtschaftsabteilung beschäftigt. Es folgten Stationen Bürgermeister Moritz Petry verabschiedet die langjährigen Mitarbeiter Arthur Schramen (mitte rechts) und Irmgard Paulus (mitte links)im Bereich Tourismus  und zuletzt als Sachbearbeiter für  Steuern und Abgaben in der Finanzabteilung.

Irmgard Paulus trat 2004 in den Dienst der Verbandsgemeindeverwaltung. Als Buchhalterin war sie für die kaufmännischen Betriebe der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden zuständig.

Bürgermeister Petry bedankte sich bei den beiden ausscheidenden Mitarbeitern für ihre langjährige betriebliche Treue zur Verbandsgemeindeverwaltung und wünschte ihnen  alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Den guten Wünschen schloss sich Personalratsvorsitzender Ralf Grün an. Er  bedankte sich bei zukünftigen Rentnern für das gute kollegiale Miteinander in den vergangenen Jahren.


Im aktuellen Amtsblatt der VG Südeifel (Kalenderwoche 34) ist der Druckerei ein Fehler unterlaufen.

Die Kreis-Nachrichten aus der Kalenderwoche 33 wurden erneut im Amtsblatt der Kalenderwoche 34 veröffentlicht. In der Kalenderwoche 35 werden daher zwei Ausgaben der Kreis-Nachrichten (für KW 34 und 35) erscheinen im Amtsblatt der VG Südeifel.

Die aktuelle Ausgabe der Kreis-Nachrichten steht auf der Homepage der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm zur Verfügung unter https://www.bitburg-pruem.de/kreisnachrichten/Eifelkreis_2019_34.pdf

BÜRGERVERSAMMLUNGEN INFORMIEREN ÜBER NEUERUNGEN

Nachdem der Tiefbau in den ersten Ausbaugebieten des Eifelkreises abgeschlossen ist und demnächst die Ausbaugebiete 2 und 3 in den Clustern Nord und Süd freigeschaltet werden, möchten wir die Bevölkerung über den aktuellen Ausbaustand des Hochgeschwindigkeitsinternets (Next Generation Access-NGA) informieren.

Vertreter der Kreisverwaltung sowie der Telekom informieren an diesem Abend über Tarife, Produkte sowie sonstige Möglichkeiten, die die neuen  Übertragungsgeschwindigkeiten von >50 Mbit/s im Ausbaugebiet mit sich bringen.

Hierzu findet folgende Infoveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Telekom statt:
Bürgerversammlung Uppershausen 2015
•    Mo., 09. September 2019, 19:00 Uhr, Stadthalle, Poststraße 11, Neuerburg für alle Gemeinden im Ortsnetz 06564-Neuerburg

•    Mo., 23. September 2019, 19:00 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Im Bruch 6, Mettendorf für alle Gemeinden im Ortsnetz 06522-Mettendorf

•    Do., 26. September 2019, 19:00 Uhr, Jugendheim, Maximinstraße 9, Bettingen für alle Gemeinden im Ortsnetz 06527-Oberweis


Weitere Informationen unter: https://www.bitburg-pruem.de/cms/wirtschaft/breitbandversorgung

Im Rahmen einer Feierstunde wurden am 09.05.2019 verdiente Feuerwehrmänner für 25-jährige, 35-jährige und 45-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Ebenfalls wurden verdiente Feuerwehrleute aus Altersgründen in den Ruhestand verabschiedet. Neue Wehrführer und stellv. Wehrführer wurden ernannt und verabschiedet. Ebenfalls wur-den Feuerwehrleute befördert. Den würdigen Rahmen dazu bot das neue Dorfgemeinschaftshaus in Nusbaum, in dem sich ca.140 Feuerwehrleute und Ortsbürgermeister sowie die Beigeordnete der Verbandsge-meinde Südeifel, Frau Suzette Weber, eingefunden hatten. Bürgermeister Moritz Petry dankte im Beisein von Wehrleiter Richard Wirtz und den stellver-tretenden Wehrleitern Frank Weis und Dietmar Fandel allen Feuerwehrkameraden für ihren langjährigen engagierten Einsatz im Brandschutz und in der Hilfeleistung für die Bevölkerung.

Bürgermeister Moritz Petry betonte dabei insbesondere die großen Herausforderungen, die in der Zukunft auf die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde zukommen. Herr Petry blickte insbesondere auf die zahlreichen Einsätze im Bereich Hochwasser/K-Schutz und Brand-schutz zurück. Er bedankte sich bei den Feuerwehrmitgliedern für die enorm hohe Einsatz-bereitschaft an 365 Tagen im Jahr. Gleichzeitig freute er sich über steigende Zahlen bei den Feuerwehraktiven (mittlerweile zählt die VG-Feuerwehr fast 850 Aktive), die belegen, dass alle beim bevorstehenden Umbau der Feuerwehr für das kommenden Jahrzehnt an einem Strang ziehen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden mit
dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen ausgezeichnet:

Bauler Jürgen, FF NiederweisDie Geehrten mit Bürgermeister Moritz Petry und der Wehrleitung
Billen Nikolaus, FF Kaschenbach
Breuer Michael, FF Körperich
Dichter Nikolaus, FF Roth/Our
Fisch Thomas,  FF Niederweis
Hankes Andreas, FF Peffingen
Harz Christian, FF Gilzem
Harz Thomas, FF Gilzem
Hoffmann Stefan, FF Gilzem
Hoffmann Christian, FF Gilzem
Schaefer Sebastian, FF Gilzem
Fischer Michael, FF Gilzem
Leisen Thomas, FF Mettendorf
Meutes Oliver, FF Berscheid
Moos Herbert, FF Hüttingen/Lahr

Weiterlesen: Ehrung verdienter Feuerwehrmänner der Verbandsgemeinde Südeifel in Nusbaum

Bei einer Feierstunde in der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm erhielten 22 Feuerwehrkameraden aus den Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Südeifel für ihre 45-jährige bzw. 35-jährige Mitgliedschaft das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. Diese AuszeicDas Bild zeigt die geehrten Feuerwehrmitglieder mit der 2. Beigeordneten der VG Südeifel, Suzette Weber, Landrat Dr. Joachim Streit sowie den Feuerwehrvertreternhnung durch das Ministerium des Innern in Mainz wurde durch Landrat Dr. Joachim Streit an folgende Feuerwehrmänner verliehen:

45-jährige Mitgliedschaft:
Husch Peter, FF Prümzurlay
Meyers Josef, FF Lahr
Preuß Peter, FF Mettendorf
Schabo Matthias, FF Schankweiler
Schmitt Otto, FF Ferschweiler
Thome Alfred, FF Sinspelt

Weiterlesen: 22 Feuerwehrkameraden aus der Verbandsgemeinde Südeifel erhalten das Goldene Feuerwehrehrenzeichen