Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
Tel.: +49(0)06564 69(0), Mail: [email protected]

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Prümzurlayer Straße 2, D-54666 Irrel
Tel.: +49(0) 06525 79(0), Mail: [email protected]

Meldeamt Neuerburg und Irrel:
nur nach Terminvereinbarung

mittwochnachmittags geschlossen

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:

Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Die verheerenden Unwetter in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 haben mehrere Regionen in Rheinland-Pfalz in einem völlig neuen Ausmaß getroffen. Die daraus folgende Flutkatastrophe hat zahlreiche Menschenleben gefordert und hat viele Bürgerinnen und Bürger ihre Existenz gekostet. Die Schäden und die Zahl der Betroffenen stellen die Betroffenen sowie staatliche Einrichtungen und kommunale Gebietskörperschaften vor noch nicht dagewesene Herausforderungen.

Zur Milderung dieser außergewöhnlichen Notlage unterstützt das Land Rheinland-Pfalz betroffene private Haushalte sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich der Angehörigen Freier Berufe und selbstständig Tätiger sowie Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft mit finanziellen Soforthilfen als Billigkeitsleistungen nach Maßgabe des § 53 Landeshaushaltsordnung sowie der beigefügten Richtlinien aufgrund des Elementarschadensereignisses in den Landkreisen Ahrweiler, Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und der Stadt Trier im Juli 2021.

Gewährung von staatlichen Soforthilfen des Landes in privaten Haushalten

Richtlinie für die Gewährung von staatlichen Soforthilfen des Landes bei außergewöhnlichen Notlagen in privaten Haushalten aufgrund des Elementarschadensereignisses in den Landkreisen Ahrweiler, Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und der Stadt Trier im Juli 2021 (insbesondere im Zeitraum vom 14. bis 15. Juli) (Soforthilfe RLP 2021)

Antrag auf Gewährung einer staatlichen Soforthilfe des Landes bei außergewöhnlichen Notlagen in privaten Haushalten aufgrund des Elementarschadensereignisses in den Landkreisen Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und der Stadt Trier im Juli 2021

Gewährung von staatlichen Soforthilfen des Landes für Unternehmen

Richtlinie für die Gewährung von Soforthilfen des Landes aufgrund des Elementarschadensereignisses vom 14. und 15. Juli 2021 in den Landkreisen Ahrweiler, Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und der Stadt Trier im Juli 2021 für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich der Angehörigen Freier Berufe und selbstständig Tätiger sowie Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft (Soforthilfe Unternehmen RLP 2021)

Antrag auf Gewährung von Billigkeitsleistungen zur Milderung von durch das Hochwasser vom 14./15 Juli erlittenen Schäden für Unternehmen

Die Anträge sind bei der zuständigen Kreisverwaltung, also für die Südeifel der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, einzureichen.

Für Fragen steht das Bürgertelefon ab Montag, den 26. Juli, zur Verfügung.
Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag: 8:00 bis 16:00 Uhr, Freitag: 8:00 bis 13:00 Uhr
Bürgertelefon: Tel.: 06561-15 5555

Anfragen können ebenfalls per E-Mail eingereicht werden:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Informationen der ADD unter:
https://add.rlp.de/de/themen/foerderungen/im-brand-und-katastrophenschutz/gewaehrung-staatlicher-finanzhilfen-elementarschaeden/

Informationen der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm unter:
https://www.bitburg-pruem.de/cms/aktuell/pressemitteilungen/3444-unwetterkatastrophe-antraege-auf-soforthilfe-des-landes-koennen-ab-sofort-gestellt-werden



Start zur Antragstellung auf Gewährung einer Nothilfe/Soforthilfe „Unwetterkatastrophe 2021“ aus Spendenmitteln des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V.

Sehr geehrte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister,

die Spendenbereitschaft für die gemeinsame Aufgabe der Bewältigung der Unwetterschäden 2021 ist sehr groß! Hierfür sei allen Spendern an dieser Stelle herzlich gedankt. Im Abstimmung mit dem Eifelkreis möchten wir ab sofort das Antragsverfahren zur Gewährung einer Not-/Soforthilfe starten.

Mit einem Antragsformular kann eine Nothilfe/Soforthilfe für besondere Härtefälle bis maximal 2.500,00 € aus den eingegangenen Spendenmitteln des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V. beantragt werden. Im Antrag muss die Notlage beschrieben werden, bestätigt werden, dass eine Gebäudeversicherung mit Elementarschadenabdeckung nicht vorliegt und der Schaden aus eigener Kraft nicht abgedeckt werden kann. Dieses muss durch die jeweilige Ortsgemeinde (Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher) bestätigt werden.

Damit die Soforthilfe auch schnell bewilligt und ausgezahlt werden kann, bitten wir um Übermittlung der durch die Damen und Herren Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher gegen gezeichneten Anträge an:
Telefax:            06561-6020-19
E-Mail:              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Anträge können natürlich auch direkt beim DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V., Geschäftsführung, Rot-Kreuz-Straße 1-3, 54634 Bitburg abgegeben werden. Diese Informationen werden auch auf unseren Internetseiten www.drk-bitburg-pruem.de bereitgestellt.

Soweit uns bereits Notfälle durch Anrufe oder Vorsprachen bekannt wurden, werden wir den betroffenen Personen das Antragsformular unmittelbar zur Verfügung stellen. Regelungen zu weiteren Einzelfallhilfen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Mit freundlichen Grüßen,

Rainer Hoffmann
Kreisgeschäftsführer
DRK Kreisverband Bitburg-Prüm e.V.

Wir als Autohaus Wiaime in Neuerburg kümmern uns um die Ausgabe und Koordination von ca. 50 extern besorgten Trockengeräten, welche von der Verbandsgemeinde Südeifel als Soforthilfe-Maßnahme kostenfrei für Hochwassergeschädigte zur Verfügung gestellt werden.

Die Vergabe (Miete) erfolgt nach Eingang der Anfragen und nach Verfügbarkeit sowie nach den Vorgaben der VG Südeifel (Vermieter). Die Trockengeräte sind ausschließlich für Betroffene mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Südeifel vorbehalten. Beachten Sie bitte das die Vorlage Ihres gültigen Personalausweises notwendig ist. Die Mietdauer beträgt zwei Wochen. Eine Verlängerung ist bei Bedarf nach Absprache möglich. Weil sehr viele Menschen betroffen sind, wird max. ein Gerät pro Haushalt/Familie zur Verfügung gestellt. Maßgebend sind die Angaben im Vertrag der VG.

Weitere Details finden Sie auf der Seite des Autohauses Wiame unter:
https://wiaime.de/hochwasserhilfe

Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Südeifel
mit Unterstützung des Autohauses Wiame


Wer für die Betroffenen der Flutkatastrophe in der Stadt Neuerburg spenden möchte, kann dies über folgendes Konto tun:

Hochwasserhilfe Neuerburg – Vor Ort für vor Ort!
Bank: Volksbank Eifel eG, Bedastraße 11, 54634 Bitburg
IBAN: DE41 5866 0101 0200 2269 07
BIC: GENODED1BIT

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Lothar Fallis, Stadtbürgermeister