Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
T: 0049(0)06564 69(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Auf Omesen 2, D-54666 Irrel
T: 0049(0) 06525 79(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Durchsuchen Sie mit Google-CSE alle Webseiten der Verbandsgemeinde Südeifel:
Bürgerinformationssystem - Mitteilungsblatt - www.vg-suedeifel.de - www.suedeifelwerke.de - www-felsenland-suedeifel.de - www.teufelsschlucht.de - www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de

Loading

Am Montag, 26.02.2018, fiel um 13.19 Uhr in Teilen der Verbandsgemeinde Südeifel der Strom aus. Damit blieb in vielen der betroffenen Orte für eine halbe Stunde nicht nur „die Küche kalt“, sondern auch Festnetztelefone und Handys versagten ihren Dienst. Damit war auch das Absetzten von Notrufen nicht mehr gewährleistet, was die durch den Stromausfall alarmierte Feuerwehr der VG Südeifel auf den Plan rief. Der daraufhin durch die Wehrleitung und die Feuerwehreinsatzzentrale koordinierte Einsatz der Feuerwehren Ammeldingen/Gentingen, Geichlingen, Hüttingen bei Lahr, Körperich, Lahr, Niedergeckler/Obergeckler, Roth an der Our und Sinspelt hatte die Sicherstellung des Notrufes vor Ort zum Ziel.

Der Wehrleiter der VG Südeifel, Richard Wirtz, weist darauf hin, dass bei Stromausfällen die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Neuerburg sowie die Feuerwehrgerätehäuser in den betroffenen Ortsgemeinden besetzt würden, damit die Bürgerinnen und Bürgern dort bei Bedarf Notrufe absetzten könnten. „Die mit Funk und Notstrom ausgestatteten Einrichtungen der örtlichen Feuerwehren erfüllten damit auch in Zeiten von Handy, WhatsApp und Internet noch elementare Dienste“ betont Wirtz und gibt zu bedenken, dass diese Problematik in der Bevölkerung vielfach nicht hinreichend bekannt ist.


Zum Hintergrund: Das leitungsbasierte Festnetz gehört vielerorts bereits der Vergangenheit an. Bis Ende 2018 wird die Telekom all ihre Anschlüsse auf die Zukunftstechnologie All-IP umge¬stellt haben. Vodafone schließt als letzter großer Telefonanbieter die Umstellung bis 2022 ab. Danach wird es in Deutschland keine funktionierenden Analog- oder ISDN-Anschlüsse mehr geben, die noch per Fernspeisung über das Telefonleitungsnetz sicher mit Strom versorgt werden und damit vor lokalen Stromausfällen geschützt sind. Stattdessen werden Telefongespräche ausschließlich über die Breitband-Internetverbindung vermittelt, für die hausstromabhängige Router erforderlich sind. Bei Stromausfall kann kein Notruf zu Polizei, Rettung oder Feuerwehr abgesetzt werden. Auch Hausnotrufe können davon betroffen sein, wenn sie nicht über einen Not-Akku verfügen.

Der Wehrleitung der VG Südeifel und den Verantwortlichen der örtlichen Feuerwehren ist es ein wichtiges Anliegen die Bürgerinnen und Bürger darüber zu informieren, dass bei örtlichen Stromausfällen Notrufe in der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Neuerburg sowie den Feuerwehrgerätehäusern der betroffenen Ortsgemeinden abgesetzt werden können.

Weitere Informationen der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in Neuerburg finden Sie unter:
www.feuerwehr-neuerburg.de