Drucken
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nahmen an den Abschlussveranstaltungen im Zukunfts-Check Dorf der Ortsgemeinden Körperich und Koxhausen am 07.04.2022 teil. Nach den letzten Abschlussveranstaltungen im Herbst/Winter 2019 mit den Gemeinden Berkoth, Hütten, Sevenig b. Nbg. und Geichlingen sowie einigen wenigen Abschlüssen im „Corona-Jahr 2020“ mit Bauler, Roth a.d. Our, Gemünd und Rodershausen konnte nun nach der langen, Pandemie bedingten Pause im Jahr 2021 endlich wieder der Faden im „Dorfcheck“ aufgenommen werden.

Abschlussveranstaltung Zukunfts-Check KoxhausenAbschlussveranstaltung Zukunfts-Check Körperich
 











Die Begeisterung war den Teilnehmern anzusehen, die das Zusammenkommen der Arbeitskreismitglieder sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern unter deutlich verringerten Corona-Schutzmaßnahmen sichtlich genossen.

Nach einer Vorstellung der Vorgehensweise und Inhalte im Projekt wurden die Ergebnisse mit den Maßnahmenplänen für kurz-, mittel- und langfristig zu realisierende Vorhaben präsentiert sowie Danksagungen an die engagierten Bürgerinnen und Bürger in den Arbeitskreisen ausgesprochen.
Ortsbürgermeister Hermann-Josef Hecker lobte dabei für Körperich die engagierte Arbeit im Dorf, die nach dem Neustart im Oktober 2019 dazu beigetragen hätte, dass der Abschlussbericht im Zukunfts-Check nach nur etwas mehr als einem Jahr bereits als Fortschreibung des alten Dorfentwicklungs-konzeptes anerkannt werden konnte. Landrat Andreas Kruppert schloss sich mit VG-Bürgermeister Moritz Petry dem Lob an die Teilnehmer an und hob die Bedeutung des Zukunfts-Checks Dorf für die Gemeinden hervor. Mit dem aktualisierten Dorfentwicklungskonzept sei die Grundlage dafür geschaffen, dass künftig sowohl seitens der Ortsgemeinde als auch von den Dorfbewohnern Zuwendungsanträge nach dem Dorferneuerungsprogramm RLP bei der Kreisverwaltung gestellt werden könnten.

Von seiner kreativen Seite zeigte sich auch die kleine Höhengemeinde Koxhausen, welche die Teilnehmer der Abschlussveranstaltung in einer gut durchdachten Präsentation und einem Kurzfilm mit auf eine Reise durch die Ortsgemeinde, von der Vergangenheit in die Zukunft, nahm. Ortsbürgermeisterin Rita Enders hob ganz besonders auch das Engagement der Jugendlichen im Dorf hervor, die sowohl in dem selbst hergestellten Film als auch „live“ im Rahmen der Projektvorstellung zu Wort kamen und damit die Zukunftsfähigkeit von Koxhausen belegten. Landrat Kruppert und Bürgermeister Petry zeigten sich begeistert von so viel jugendlichem Elan.

Der Höhepunkt der Veranstaltungen war die Übergabe der Abschlussberichte an die Vertreter der Ortsgemeinden. Herzlichen Glückwunsch an die Gemeinden Körperich und Koxhausen für ihre erfolgreiche Teilnahme am Zukunfts-Check Dorf!!!

In der Verbandsgemeinde Südeifel sind von den insgesamt 66 Orten 40 Dörfer am Zukunfts-Check beteiligt. Davon haben 32 Gemeinden (80%) den Prozess der Bürgerbeteiligung mit Fortschreibung bzw. Neuaufstellung des Dorfentwicklungskonzeptes erfolgreich durchlaufen. Damit gehört die Verbandsgemeinde Südeifel zu den Spitzenreitern im kreisweiten Projekt „Zukunfts-Check Dorf“.