Verbandsgemeinde Südeifel - Verwaltungssitz
Pestalozzistr. 7, D- 54673 Neuerburg
T: 0049(0)06564 69(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Verbandsgemeinde Südeifel - Standort Irrel

Auf Omesen 2, D-54666 Irrel
T: 0049(0) 06525 79(0), Mail: info@vg-suedeifel.de

Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:
Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr

Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr. 08:00-12:00 Uhr

Anschrift & Öffnungszeiten (komplett)

Durchsuchen Sie mit Google-CSE alle Webseiten der Verbandsgemeinde Südeifel:
Bürgerinformationssystem - Mitteilungsblatt - www.vg-suedeifel.de - www.suedeifelwerke.de - www-felsenland-suedeifel.de - www.teufelsschlucht.de - www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de

Loading

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 31.05.2015 das Ergebnis der Wahl zum Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Prümzurlay wie folgt festgestellt:
 
Zur Urwahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde Prümzurlay waren 425 Personen wahlberechtigt;
davon haben 180 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 42,35 %.
Die Stimmabgabe von 179 Wählern war gültig. Es gab 1 ungültige Stimme.
 
Es entfielen auf den Wahlvorschlag Alfred Blasen: 154 Ja-Stimmen   (86,03 %)
                                                                                              25 Nein-Stimmen (13,97 %)
 
Zum Ortsbürgermeister der Gemeinde Prümzurlay ist gewählt: Blasen, Alfred
Empfang der Pilger aus Grossprüm und Waxweiler zur Springprozession 2015 in EchternacherbrückZu Ehren des hl. Willibrord pilgerten auch dieses Jahr wieder Tausende nach Echternach und nahmen an der internationalen Springprozession teil.

Auch aus der Verbandsgemeinde Südeifel nahmen Gruppen, Einzelpilger/-innen und Musikvereine teil.

Infos erhalten Sie unter www.willibrord.lu.
Weitere Informationen/Links und Fotos der Prozessionen 2003 bis 2015 erhalten Sie hier.

Programm der Pfingstfesttage 2015 (PDF 68 KB)
Innenminister Roger Lewentz hat der Dorferneuerungsgemeinde Echternacherbrück zur touristischen Aufwertung der „Alten Amtswiese“ einen Zuschuss in Höhe von 68.200 Euro aus dem rheinland-pfälzischen Dorferneuerungsprogramm bewilligt.

Das Projekt ist ein Themenschwerpunkt in der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzepts der Ortsgemeinde Echternacherbrück und wurde unter großer Bürgerbeteiligung mitentwickelt. Sowohl Senioren wie auch Jugendliche vermissen einen attraktiven Treffpunkt, da es keinen Dorfplatz oder sonstigen adäquaten Treffpunkt in der Ortsmitte gibt. „Ein solches 'Gemeindewohnzimmer im Freien' bringt zahlreiche Vorteile für alle Altersgruppen mit sich“, so der Minister.

Weiterlesen: 68.000 Euro für Dorferneuerung in Echternacherbrück

Logo 'Unser Dorf hat Zukunft'Mit Geichlingen (Platz 1) und Gilzem (Platz 2) haben sich zwei Gemeinden aus der Verbandsgemeinde Südeifel in der Hauptklasse für den Gebietsentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ qualifiziert.
Die Gemeinde Euscheid aus der Verbandsgemeinde Arzfeld belegte den 3. Platz.
 
In der Sonderklasse hat sich die Gemeinde Wolsfeld (VG Bitburgerland) für den Gebietsentscheid qualifiziert.
 
Geichlingen und Gilzem freuen sich nun auf den Gebietsentscheid, der in der Zeit vom 8.6. bis 3.7.2015 stattfindet.
Tag der Artenvielfalt an der Our - Naturkundler gemeinsam auf TourDas Nationale Museum für Naturgeschichte Luxemburg und der BUND Rheinland-Pfalz organisieren einen Tag der Artenvielfalt im Ourtal unter dem Motto: "Tag der Artenvielfalt an der Our - Naturkundler gemeinsam auf Tour". Dieser findet am 18. Juli 2015 in Roth an der Our statt.

Wissenschaftler, Naturkundler, Botaniker und Zoologen durchkämmen an diesem Tag Biotope beiderseits der Our mit dem Ziel, eine möglichst große Anzahl an Tier und Pflanzenarten zu erfassen. Der Aktionsradius liegt im Ourtal zwischen Roth an der Our, Bettel und Wallendorf.

Sie finden die Einladung mit dem Programm und Treffpunkt im Anhang als Flyer. Dieser Tag wird auch von der Verbandsgemeinde Südeifel unterstützt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie daran teilnehmen würden.
Anmeldung bis spätestens Dienstag, 7. Juli 2015 über das Online-Formular unter www.mnhn.lu/biodiv2015

Anlage: Einladungsflyer