Drucken
Start zur Antragstellung auf Gewährung einer Nothilfe/Soforthilfe „Unwetterkatastrophe 2021“ aus Spendenmitteln des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V.

Sehr geehrte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister,

die Spendenbereitschaft für die gemeinsame Aufgabe der Bewältigung der Unwetterschäden 2021 ist sehr groß! Hierfür sei allen Spendern an dieser Stelle herzlich gedankt. Im Abstimmung mit dem Eifelkreis möchten wir ab sofort das Antragsverfahren zur Gewährung einer Not-/Soforthilfe starten.

Mit einem Antragsformular kann eine Nothilfe/Soforthilfe für besondere Härtefälle bis maximal 2.500,00 € aus den eingegangenen Spendenmitteln des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V. beantragt werden. Im Antrag muss die Notlage beschrieben werden, bestätigt werden, dass eine Gebäudeversicherung mit Elementarschadenabdeckung nicht vorliegt und der Schaden aus eigener Kraft nicht abgedeckt werden kann. Dieses muss durch die jeweilige Ortsgemeinde (Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher) bestätigt werden.

Damit die Soforthilfe auch schnell bewilligt und ausgezahlt werden kann, bitten wir um Übermittlung der durch die Damen und Herren Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher gegen gezeichneten Anträge an:
Telefax:            06561-6020-19
E-Mail:              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Anträge können natürlich auch direkt beim DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V., Geschäftsführung, Rot-Kreuz-Straße 1-3, 54634 Bitburg abgegeben werden. Diese Informationen werden auch auf unseren Internetseiten www.drk-bitburg-pruem.de bereitgestellt.

Soweit uns bereits Notfälle durch Anrufe oder Vorsprachen bekannt wurden, werden wir den betroffenen Personen das Antragsformular unmittelbar zur Verfügung stellen. Regelungen zu weiteren Einzelfallhilfen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Mit freundlichen Grüßen,

Rainer Hoffmann
Kreisgeschäftsführer
DRK Kreisverband Bitburg-Prüm e.V.